Ist das ein Problem, Bär?

Mal ganz abgesehen davon, dass uns dieser Bär mit seiner Präsenz so mittelbar nach dem tragischen Ableben seines Bärenkollegen Bruno beglückt – was steckt hinter dieser Häufung von Zwischenfällen in Zusammenhang mit Meister Petz? Nicht genug, dass ich schon einige Nächte wegen der anhaltenden Hitze nicht schlafen konnte, nein, auch unser bäriger Freund bereitet mir Schlaflosigkeit.

Was führt ihn auf unser Gelände? Was ist an Grütze so interessant? (Ich meine für Bären, schon klar, oder?). Warum steppt der Bär auf Kraftwerkswiesen?
Ist’s Wissbegier, gar Forscherdrang?
Oder – was verständlich wär’ – der Drang zu Überleben?
Denn in der Not, da frisst der Bär die Grütze.
Ob Rot, ob Grün, ganz einerlei:
wohlig füllt der Grützebrei des darbend Bären Magen.

Derart gesättigt steht der Sinn nicht mehr nach Schaf, Geflügel, Rind und andern fleischlich Waren.
So hat’s sein Gutes – alldieweil – ich bin’s noch nicht zufrieden!

Wie ward es möglich ihm, dem Ursus, des Kraftwerks schützend Wall
so mir nix dir nix zu durchbrechen
und sich am Grützevorrat schadlos haltend
Nächte zu durchzechen?

(Wenn Nachts tropische Temparaturen vorherrschen, spreche/denke/träume/fabuliere ich oft in gebundener Sprache. Klingt komisch, is aber so.)

Sinnierend nächtens auf dem Lager wälzend blitzt es mir in Gedanken auf:
was, wenn alles missverstanden wär’? Wenn er –
der Bär – nicht wahrhaft menschlich’ sprachbegabt – gar “Bär’n” mit “Beeren” schicksalhaft verwechselte?
Wähnt’ ihn gar, dass BÄREN und nicht BEEREN wir der Grütze beigemengt?
Des Bären Ohr, wie nimmt es unsre Sprach’ wohl wahr?
Wollt’ am End’ er seine Brüder aus des Werkes Fängen wohl befreien, und seine Schwestern auch?
Edler Kämpfer, Bär, für Freiheit, Gleichheit, Bärigkeit?

So lasst ihn ziehen, preist ihm Ehr’! Ein’ solchen Bären find’t so schnell ihr nimmermehr!

Über Reaktorsicherheit

Stephan war schon seit frühester Kindheit mit der Reaktorsicherheit im Kraftwerk betraut und führt diese Aufgabe bis heute in seinem Wirkungsbereich. Er betreut sowohl unsere klassischen Reaktoren zur Grützespaltung als auch unsere neuen Fusionsreaktoren.

5 Gedanken zu „Ist das ein Problem, Bär?

  1. Ja is denn des a Problem-Bär? – Ja des is a Problem-Bär!
    Frisst na der die Grütze leer? – Ja der frisst die Grütze leer!
    Problem-Bär – Grütze leer!
    Ohhh du schöne Hobelbank – Gestern hamma gsuffa, heute simma blank!

  2. “Und sie konnten keinen besseren fi-hinden, in der Schweiz, in der Schweiz, in Tiro -o-ol, und sie konnten keinen besseren fi-hinden, in der Schweiz, in der Schweiz, in Tirol.
    und das nicht nuuuur zu Sommerzeit, nein auch im Wiiinter, wenn es schneit … fürchte-het euch niiiicht.

  3. oder:
    “Lebt denn der alte Grützebär noch, Grützebär noch, lebt denn der alte Grützebär noch, Grützebär noch?
    Jaaaa eeeeer lebt noch, er frisst noch, er lebt noch stirbt nicht.”

  4. Ihr habt doch alle mit dem Tier Brüderlichkeit getrunken … wer darf sich wieder die Predigten vom Chef anhörn? Ich sauf nächstes mal auch mit, jawoll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.